Tag: Sediment

Gelöst: Das Rätsel der Ostsee-Hexenringe
Posted in: Meeresforschung, Pflanzenwelt 30. Januar 2014 20:02 0 Kommentare Weiter lesen →

Gelöst: Das Rätsel der Ostsee-Hexenringe

In der Ostsee wachsen rätselhafte „Hexenringe“ aus Seegras. Dänische Forscher haben entdeckt: Die seltsamen Gebilde gehen auf giftige organische Verbindungen zurück, für deren Ansammlung das Seegras selbst verantwortlich ist.

Weniger Biomasse auf der Erde
Posted in: Meeresforschung 27. August 2012 21:00 2 Kommentare Weiter lesen →

Weniger Biomasse auf der Erde

Die lebende Masse der Erde ist deutlich geringer als bislang angenommen. Das haben Potsdamer Geowissenschaftler und amerikanische Kollegen bei einer Erhebung des Lebens im Meeresboden ermittelt. Einzellige Organismen im Sediment bringen es demnach auf lediglich 4 Milliarden Tonnen Kohlenstoff und nicht etwa auf 300 Milliarden.

Posted in: Meeresforschung
Taifune treffen auf geschwächte Ökosysteme
Posted in: Klima, Meeresforschung 15. August 2011 14:53 0 Kommentare Weiter lesen →

Taifune treffen auf geschwächte Ökosysteme

Keine Region der Welt wird statistisch so oft von Stürmen heimgesucht wie die Insel Hainan an der Südküste Chinas. Im Schnitt treten dort achtmal jährlich Taifune auf. Besonders heftig fiel der Sturm Kammuri Anfang August 2008 aus. Seine Auswirkungen auf die Ökosysteme haben Forscher des Leibniz-Zentrums für Marine Tropenökologie unmittelbar nach dem Auftreffen des Sturms untersucht.

Posted in: Klima, Meeresforschung
Mehr Treibhausgas aus Seen
Posted in: Atmosphäre, Klima 21. Juli 2010 19:00 0 Kommentare Weiter lesen →

Mehr Treibhausgas aus Seen

Einen weiteren Rückkopplungseffekt im globalen Kohlenstoffkreislauf haben schwedische Forscher nachweisen können. Indem die Temperaturen in höheren Breiten steigen, sinkt die Effizienz der dortigen Seen als Kohlenstoffspeicher. Vielmehr werden tote Organismen und Pflanzenreste im Sediment verstärkt von Mikroben verwertet, wobei die Treibhausgase Kohlendioxid und Methan freigesetzt werden.

Posted in: Atmosphäre, Klima
Überfluss bringt Unruhe in die Tiefsee
Posted in: Meeresforschung, Tierwelt 6. April 2010 15:53 0 Kommentare Weiter lesen →

Überfluss bringt Unruhe in die Tiefsee

Wo es etwas zu holen gibt, werden die Kleinen von den Großen verdrängt. Das gilt zumindest am Grund der Tiefsee, haben amerikanische Meeresbiologen beobachtet. In jenen Bereichen eines untermeerischen Canyons, in denen besonders viel organisches Material herabregnet, machen sich Seesterne und andere größere Tiere breit – auf Kosten kleiner Sedimentbewohner.

Vorkoloniale Umweltverschmutzung
Posted in: Abfall und Schadstoffe, Atmosphäre 30. November 2009 18:12 0 Kommentare Weiter lesen →

Vorkoloniale Umweltverschmutzung

Eine der reichsten Silberminen der Neuen Welt wurde schon lange vor der Ankunft der spanischen Eroberer ausgebeutet. Zu diesem Schluss kommen kanadische Geowissenschaftler nach der Analyse von Sediment aus einem kleinen Gebirgssee in Peru. Gemessen an den darin enthaltenen Schwermetallen, wurde in der Region bereits im 6. Jahrhundert im größeren Stil Silbererz verhüttet.

Gehaltvoller Geleeregen

Gehaltvoller Geleeregen

An Geleeklumpen erinnernde Tiere stellen ein wichtiges Bindeglied im globalen Kohlenstoffkreislauf dar. Diese Ansicht bekräftigen Untersuchungen eines englisch-deutschen Forscherduos. Vor der westafrikanischen Küste beobachteten die Wissenschaftler, wie Myriaden sterbender Salpen zu Boden sanken – und damit große Mengen organischen Kohlenstoffs.