Tag: Biodiversität

Neue Spezies: 186 auf einen Streich
Posted in: Natur- und Umweltschutz, Tierwelt 26. Februar 2014 19:30 1 Kommentar Weiter lesen →

Neue Spezies: 186 auf einen Streich

Wo das Leben blüht, da können sich auch ungeliebte Nutznießer bestens entwickeln: Indem sie Schmarotzerlarven untersuchten, die aus Raupen hervorkamen, konnten Biologen auf einen Schlag 186 neue Arten von Brackwespen identifizieren.

Forscher zählen Bäume im Amazonasbecken
Posted in: Pflanzenwelt 17. Oktober 2013 20:00 0 Kommentare Weiter lesen →

Forscher zählen Bäume im Amazonasbecken

Mit verblüffenden Resultaten kann eine ambitionierte Erhebung des Baumbestands im Amazonasbecken aufwarten. In dem riesigen Areal wachsen demnach etwa 390 Milliarden Bäume, die zu rund 16.000 Arten gehören. Trotz dieser großen Vielfalt machen lediglich 227 dieser Arten die Hälfte aller Bäume aus.

Posted in: Pflanzenwelt
Schneller Schwund bei Schmetterlingen

Schneller Schwund bei Schmetterlingen

Europaweit geht die Zahl der auf Wiesen lebenden Schmetterlinge deutlich zurück. Bei manchen Arten hat sich der Bestand innerhalb von rund 10 Jahren halbiert. Zu diesem Schluss kommt ein Bericht der Europäischen Umweltagentur EEA für den Zeitraum 1990 bis 2011.

Das (ganz) große Krabbeln
Posted in: Tierwelt 13. Dezember 2012 20:00 0 Kommentare Weiter lesen →

Das (ganz) große Krabbeln

Gliederfüßer stellen die mit Abstand artenreichste Tiergruppe. Wie groß die Biodiversität der mehr oder weniger kleinen Krabbler tatsächlich ist, haben Forscher im Rahmen einer aufwändigen Inventur in einem tropischen Regenwald in Panama ermittelt. Auf einer Fläche von knapp einem halben Hektar fanden sie nicht weniger als 6.144 Spezies von Insekten, Spinnen und Milben.

Posted in: Tierwelt
Klimawandel verändert Gebirgsflora
Posted in: Klima, Pflanzenwelt 19. April 2012 20:00 0 Kommentare Weiter lesen →

Klimawandel verändert Gebirgsflora

Als Folge des Klimawandels muss die europäische Gebirgsflora enger zusammenrücken. Das belegt eine groß angelegte Untersuchung unter Federführung österreichischer Forscher. Binnen weniger Jahre haben demnach zahlreiche Pflanzen ihr Verbreitungsgebiet in größere Höhenlagen ausgedehnt. Während dies in Mittel- und Nordeuropa zu einem Anstieg der Artenzahl auf den Gipfeln geführt hat, ist im Mittelmeerraum bereits ein Verlust zu beobachten.

Posted in: Klima, Pflanzenwelt
Barcode verrät neue Reptilien-Spezies

Barcode verrät neue Reptilien-Spezies

Viele Tier- und Pflanzenarten sind rein äußerlich kaum von ihren Verwandten zu unterscheiden. Als Folge kann die Artenvielfalt eines Gebiets massiv unterschätzt werden, haben belgische und deutsche Zoologen am Beispiel der Reptilien Madagaskars zeigen können. Anhand ihrer genetischen Analysen schätzen sie, dass auf sechs beschriebene Spezies mindestens eine unerkannte kommt.

1 Jahr, 19.000 neue Arten
Posted in: Pflanzenwelt, Tierwelt 19. Januar 2012 14:58 0 Kommentare Weiter lesen →

1 Jahr, 19.000 neue Arten

Die Zahl der bekannten Spezies steigt in raschem Tempo, zeigt eine Erhebung amerikanischer Forscher. Im Jahr 2009 haben hauptberufliche und Hobbyforscher demnach 19.232 neue Arten von Tieren, Pflanzen, Algen, Pilzen und Mikroben beschrieben. Darunter waren 41 neue Säugetiere und 7 neue Vögel als Vertreter der vertrautesten und wohl am besten untersuchten Tiergruppen.

Posted in: Pflanzenwelt, Tierwelt
Klammheimliche Vielfalt

Klammheimliche Vielfalt

Obwohl das Zeitalter der großen Forschungsreisen längst vorüber ist, harren noch immer zahlreiche Tier- und Pflanzenarten der Entdeckung. Allein unter den Amphibien und den Säugetieren gibt es noch etwa 3.200 unentdeckte Spezies, schätzt eine internationale Forschergruppe. Mehr als die Hälfte dürfte in den tropischen und subtropischen Wäldern der Neuen Welt zu finden sein.

Strömung schafft Vielfalt
Posted in: Meeresforschung, Tierwelt 18. November 2010 13:35 0 Kommentare Weiter lesen →

Strömung schafft Vielfalt

Wo ein reges Kommen und Gehen herrscht, da ist auch die biologische Vielfalt hoch. Diesen Zusammenhang haben amerikanische Ökologen am Beispiel verschiedener Meeresküsten nachweisen können. An Stellen mit einer starken Strömung kann sich demnach eine besonders artenreiche Fauna am Meeresgrund ansiedeln.

Ein neuer Goldrausch
Posted in: Pflanzenwelt 18. Oktober 2010 17:24 0 Kommentare Weiter lesen →

Ein neuer Goldrausch

Mehr als ein Jahrhundert nach dem Einfall der Glücksritter ist Alaska wieder für einen Goldrausch gut – zumindest im übertragenen Sinne. Europäische und amerikanische Forscher haben entlang der Pfade, auf denen unzählige Goldsucher an den Klondike strömten, nicht weniger als 766 Arten von Flechten und flechtenbewohnenden Pilzen identifiziert. Rund ein Zehntel davon lässt sich bislang keiner bekannten Art zuordnen.

Posted in: Pflanzenwelt