Tag: Afrika

Übersehene Schimpansen

Übersehene Schimpansen

Im Norden des Kongobeckens gibt es eine große und bislang vernachlässigte Population von Menschenaffen. Entsprechende Belege liefern systematische Begehungen. Gemessen an den dabei gezählten Schlafnestern, leben entlang des Flusses Uelle mehrere Tausend Schimpansen.

Afrika: Bäume könnten Graslandschaften erobern
Posted in: Klima, Pflanzenwelt 28. Juni 2012 15:29 0 Kommentare Weiter lesen →

Afrika: Bäume könnten Graslandschaften erobern

Weite Teile der afrikanischen Savannen könnten bis zum Jahr 2100 zu Wäldern werden. Das ergaben Berechnungen zweier Frankfurter Klimaforscher. Demnach könnte die Düngung durch den steigenden Kohlendioxid-Gehalt in der Atmosphäre in ganz Afrika zu einer dichteren Bewaldung führen. Wälder würden in Zentral- und Südafrika viele Graslandschaften ersetzen, vermuten die Wissenschaftler.

Posted in: Klima, Pflanzenwelt
Zugvogel verbindet Alte und Neue Welt
Posted in: Tierwelt 15. Februar 2012 01:01 2 Kommentare Weiter lesen →

Zugvogel verbindet Alte und Neue Welt

Ein kaum spatzengroßer Vogel lässt so manchen Vielflieger alt aussehen. Das berichten deutsche, englische und kanadische Forscher im Fachblatt „Biology Letters“. Der Steinschmätzer legt demnach jährlich bis zu 29.000 Kilometer zurück, um aus seinen Brutgebieten in Alaska in die Winterreviere in Ostafrika und wieder zurück zu gelangen.

Posted in: Tierwelt
Keine Fernstraße durch die Serengeti

Keine Fernstraße durch die Serengeti

Der Bau einer asphaltierten Fernstraße quer durch die Serengeti ist abgesagt. Naturschützer aus der ganzen Welt hatten seit fast einem Jahr gegen das Projekt protestiert. Wie die Regierung von Tansania in einem Schreiben an die UNESCO jetzt versichert, werde der Plan nicht weiter verfolgt. Stattdessen wird es nun voraussichtlich eine Umgehungsstraße geben.

Keine Entwarnung für Afrikas Säuger

Keine Entwarnung für Afrikas Säuger

Schutzgebiete sind nicht automatisch sicheres Terrain für bedrohte Tierarten, belegt eine Studie englischer Zoologen. In den afrikanischen Nationalparks sind die Bestände großer Säuger in den letzten Jahrzehnten um fast 60 Prozent zurückgegangen. Betroffen sind selbst so berühmte Gebiete wie die Masai Mara oder die Serengeti.