Atmosphäre

Wälder werden effizienter
Posted in: Atmosphäre, Pflanzenwelt 10. Juli 2013 19:00 0 Kommentare Weiter lesen →

Wälder werden effizienter

Steigende Konzentrationen des Treibhausgases Kohlendioxid in der Atmosphäre verändern nicht nur das Klima, in dem Pflanzen wachsen. Amerikanischen und deutschen Forschern ist es gelungen, nun auch einen direkten Einfluss auf den Stoffhaushalt ganzer Wälder nachzuweisen. Indem die Bäume das Kohlendioxid leichter aus der Atmosphäre aufnehmen, können sie sparsamer mit ihrem Wasser umgehen.

Antarktis: Ozonloch wird kleiner
Posted in: Atmosphäre, Klima 13. Juni 2013 07:00 0 Kommentare Weiter lesen →

Antarktis: Ozonloch wird kleiner

Die Ozonschicht über der Antarktis erholt sich. Die Ozonwerte innerhalb des Ozonlochs sind 2012 zum wiederholten Male deutlich über den niedrigen Rekordwerten aus dem Zeitraum 2000 bis 2009 geblieben. Das ergaben Messungen über der deutschen Antarktis-Forschungsstation.

Posted in: Atmosphäre, Klima
Isländischer Vulkan-Dünger
Posted in: Atmosphäre, Meeresforschung 13. März 2013 19:05 0 Kommentare Weiter lesen →

Isländischer Vulkan-Dünger

Im Jahr 2010 brachte die Ausbruchserie des isländischen Vulkans Eyjafjallajökull nicht nur die Flugpläne in Nord- und Mitteleuropa durcheinander. Eine internationale Forschergruppe hat ermittelt, dass die Vulkanasche im Nordatlantik wie ein Dünger gewirkt haben dürfte. Indem die Asche ins Meer gelangte, ließ sie demnach die Konzentration des Eisens als wichtigem Nährstoff für Algen steigen.

Vulkane verschleiern Erderwärmung
Posted in: Atmosphäre, Klima 4. März 2013 16:00 0 Kommentare Weiter lesen →

Vulkane verschleiern Erderwärmung

Zahlreiche Vulkanausbrüche haben die Erderwärmung im letzten Jahrzehnt gebremst. Entsprechende Resultate liefern aufwendige Modellrechnungen amerikanischer Forscher. Eine Zunahme feiner, das Sonnenlicht reflektierender Schwebeteilchen in der oberen Atmosphäre ist demnach vorwiegend auf den Schwefeldioxidausstoß von Vulkanen zurückzuführen und weniger auf industrielle Emissionen.

Posted in: Atmosphäre, Klima
Pinguine schwimmen der Nase nach
Posted in: Atmosphäre, Tierwelt 14. Juli 2011 13:17 0 Kommentare Weiter lesen →

Pinguine schwimmen der Nase nach

Pinguine können riechen, wo es vielversprechende Jagdgründe gibt. Entsprechende Resultate liefern Experimente südafrikanischer Ornithologen. Auf dem Meer treibende Miniatur-Ölfilme locken demnach auffallend viele Brillenpinguine an, wenn sie mit einer Schwefelverbindung aus Planktonalgen aromatisiert sind.

Posted in: Atmosphäre, Tierwelt
Moostierchen verknüpfen Ozon und Kohlendioxidd

Moostierchen verknüpfen Ozon und Kohlendioxidd

In den Gewässern der Antarktis scheint das Plankton seit einiger Zeit besonders gut zu gedeihen. Darauf deuten Kolonien von Moostierchen hin, die teils während der Expeditionen des britischen Polarforschers Scott vor gut einhundert Jahren gesammelt worden waren. Eine internationale Forschergruppe hat ermittelt, dass sich das Wachstum der Planktonfresser seit etwa zwei Jahrzehnten beschleunigt.

Vulkan lässt Plankton blühen
Posted in: Atmosphäre, Klima, Meeresforschung 6. Oktober 2010 20:55 0 Kommentare Weiter lesen →

Vulkan lässt Plankton blühen

Die Ursache einer außergewöhnlichen Planktonblüte haben kanadische und amerikanische Forscher ermitteln können. Als im August 2008 der Nordostpazifik förmlich ergrünte, war der Grund die wie Mineraldünger wirkende Asche eines Vulkanausbruchs. Die umfangreichen Messdaten wecken allerdings neue Zweifel an der Idee, den Treibhauseffekt durch die gezielte Düngung der Weltmeere einzudämmen.

Höheres Allergiepotenzial in gereizten Gräsern
Posted in: Atmosphäre, Gesundheit, Pflanzenwelt 23. August 2010 14:23 1 Kommentar Weiter lesen →

Höheres Allergiepotenzial in gereizten Gräsern

Schadstoffe in der Luft schlagen Menschen möglicherweise auch indirekt auf die Gesundheit. Entsprechende Resultate haben Versuche österreichischer Mediziner erbracht. Werden Roggenpflanzen vorübergehend mit Ozon gereizt, bilden sie demnach Pollen mit einem höheren allergieauslösenden Potenzial.

Mehr Treibhausgas aus Seen
Posted in: Atmosphäre, Klima 21. Juli 2010 19:00 0 Kommentare Weiter lesen →

Mehr Treibhausgas aus Seen

Einen weiteren Rückkopplungseffekt im globalen Kohlenstoffkreislauf haben schwedische Forscher nachweisen können. Indem die Temperaturen in höheren Breiten steigen, sinkt die Effizienz der dortigen Seen als Kohlenstoffspeicher. Vielmehr werden tote Organismen und Pflanzenreste im Sediment verstärkt von Mikroben verwertet, wobei die Treibhausgase Kohlendioxid und Methan freigesetzt werden.

Posted in: Atmosphäre, Klima
Rasen ist nicht „grün“
Posted in: Atmosphäre, Klima, Pflanzenwelt, Stadt 21. Januar 2010 00:01 0 Kommentare Weiter lesen →

Rasen ist nicht „grün“

Grünflächen sind nicht automatisch auch im übertragenen Sinne grün. Ganz und gar nicht „grün“ sind private und öffentliche Rasenflächen, haben zwei amerikanische Forscherinnen ermittelt. Zumindest im US-Bundesstaat Kalifornien wird beim Bearbeiten des Rasens ein Vielfaches der Kohlendioxidmenge freigesetzt, die das Gras aus der Luft aufnehmen kann.