Posted in: Meeresforschung, Tierwelt 1. Februar 2012 17:01 Weiter lesen →

Anatomie eines Schwarms

Grafik zeigt Silhouette der australischen Ostküste, Wassertemperaturen farbig codiert, Ostaustralstrom als warmes Band von Nord nach Süd Wenn im Meer Licht und Nährstoffe zusammenkommen, kann das Leben schnell reagieren. Einen besonderen Fall einer solchen Massenvermehrung haben australische Forscher im Detail studieren können. Indem ein großer Wirbel nährstoffreiches Wasser dicht unter der Meeresoberfläche einschloss, wurde er zur Brutstätte für einzellige Algen und die zugehörigen „Weidetiere“.

Grafik: NASA/Norman Kuring, MODIS Ocean Color Team

Vor allem Salpen konnten sich in dem Wirbel explosionsartig vermehren, ermittelten die Forscher um Jason Everett von der University of New South Wales. Im Zentrum des Wirbels registrierten sie teils mehr als 6.000 Exemplare der tönnchenförmigen Manteltiere pro Kubikmeter Wasser. Dies sei der höchste jemals registrierte Wert, berichtet die Gruppe im „Journal of Geophysical Research“.

Massenvermehrungen von Planktonorganismen sind keine Seltenheit und kommen in vielen Meeresgebieten regelmäßig oder sporadisch vor. Zu der extremen Konzentration kam es, als sich am küstenseitigen Rand des Ostaustralstroms ein großer Wirbel bildete und aus der Tiefe aufgestiegenes Wasser in seinem Zentrum einschloss. Everett und Kollegen studierten dieses kalte und nährstoffreiche Wasserpaket und stießen auf einen 30 Kilometer großen Schwarm der Salpe Thalia democratica.

In Wassertiefen zwischen 20 und 40 Meter stellten die Salpen stellenweise fast 90 Prozent aller tierischen Planktonorganismen, fanden die Forscher. Insgesamt dürfte der Schwarm bis zu 40 Billionen Salpen umfasst haben, in denen zeitweise mehr als 260 Tonnen Kohlenstoff und 70 Tonnen Stickstoff gebunden waren.

Forschung: Jason D. Everett, Mark E. Baird und Iain M. Suthers, Evolution and Ecology Research Centre, University of New South Wales, Sydney, Climate Change Cluster, University of Technology Sydney, und Sydney Institute of Marine Science, Mosman

Veröffentlichung Journal of Geophysical Research – Oceans, DOI 10.1029/2011JC007310

WWW:
Evolution and Ecology Research Centre, University of New South Wales
Salps – Exploding Populations
Ostaustralstrom/East Australian Current

Lesen Sie dazu im Scienceticker:
Wie ein Diskus im Wasser
Gehaltvoller Geleeregen
Kohlenstoff-Transporter mit Düsenantrieb

Möchten Sie den Beitrag bewerten?
SchlechtLangweiligGut zu wissenInteressantSpannend! (4 Bewertungen, im Schnitt 4,75 von 5)
Loading...

Drucken Drucken


Die Kommentare sind geschlossen.