Posted in: Tierwelt 23. Mai 2011 13:29 Weiter lesen →

Käfer fressen Frösche

Laufkäfer frisst Frosch Wenn es um Fressen und Gefressenwerden geht, sind die Rollen nicht immer klar verteilt. Das belegen Beobachtungen zweier israelischer Forscher. Ausgewachsene Laufkäfer können demnach junge Frösche und Kröten töten und verzehren.

Foto: Gil Wizen, Tel-Aviv University

„Amphibien sind typische Insektenfresser, deren Speiseplan unter anderem erwachsene Käfer und insbesondere Laufkäfer umfasst“, erklärt Gil Wizen von der Universität Tel Aviv. Die neuen Resultate demonstrierten, dass es zwischen Wirbeltieren und Wirbellosen durchaus zu einem Rollentausch kommen könne.

So sind Libellenlarven und Gelbrandkäfer dafür bekannt, dass sie Kaulquappen und kleinere Fische fressen. Von Spinnen und Wanzen weiß man, dass sie auch ausgewachsene Frösche erbeuten können.

Wizen und sein Kollege Avital Gasith gingen früheren Hinweisen nach, denen zufolge ausgewachsene Laufkäfer der Gattung Epomis als Fressfeinde von Amphibien auftreten können. Die beiden Zoologen unternahmen Streifzüge durch die israelische Küstenebene und schauten dabei unter Steine und am Boden liegende Äste. Tagsüber teilen sich Laufkäfer und Amphibien demnach regelmäßig einen Unterschlupf. Diese Nähe wird allerdings ein Problem, sobald die Nacht anbricht.

Wie die Forscher im Fachblatt „ZooKeys“ berichten, konnten sie auf drei nächtlichen Streifzügen beobachten, wie ein Epomis-Käfer im Begriff war, eine junge Wechselkröte zu fressen. Die Probe aufs Exempel im Labor ergab, dass die Käfer auch junge Wasser- und Laubfrösche und sogar Feuersalamander attackieren. Die Insekten verbeißen sich zunächst im Rücken der Beute, bis sich diese nicht mehr rührt, und verzehren dann Teile davon.

„Wenn Räuber und Beute nachts aktiv werden, ist ein Aufeinandertreffen unvermeidlich“, schreiben Wizen und Gasith. „Diese Begegnungen enden für die Amphibien immer tödlich.“ Lediglich Bandmolche scheinen ein probates Schutzmittel gegen die angriffslustigen Laufkäfer zu besitzen, beobachteten die Forscher. Die Käfer greifen diese Amphibien zwar an, lassen jedoch rasch wieder von ihnen ab, um sich dann intensiv zu putzen.

Forschung: Gil Wizen und Avital Gasith, Department of Zoology, Tel-Aviv University, Tel Aviv

Veröffentlichung ZooKeys, Vol. 100, pp 181-91, DOI 10.3897/zookeys.100.1526

WWW:
Department of Zoology, Tel-Aviv University
Amphibia Studies
Laufkäfer

Lesen Sie dazu im Scienceticker:
Käferform verrät Tischmanieren
Hodenverlust bei schnellen Käfern

Posted in: Tierwelt
Möchten Sie den Beitrag bewerten?
SchlechtLangweiligGut zu wissenInteressantSpannend! (5 Bewertungen, im Schnitt 4,60 von 5)
Loading...

Drucken Drucken


4 Kommentare zu "Käfer fressen Frösche"

Trackback | Comments RSS Feed

Inbound Links

  1. Feingut | 25. September 2011 19:00
  1. Pfohl, Walter sagt:

    Das beigefügte Foto eines namenlosen Frosches ist ja nun wirklich ein sensationeller Beitrag zur Illustration des Artikels. Fotos der genannten Laufkäferspezies waren wohl nicht verfügbar, und schon gleich gar keine, die diese beim Erbeuten von Amphibien zeigen würden.

    Wenn man schon keine aussagefähigen Illustrationen hat, muss man nicht mit Gewalt eine dazupacken, der es an speziellerem Bezug zum Thema mangelt!

  2. Jacobasch /Redaktion sagt:

    Wir haben das Foto aktualisiert.

  3. Sonja Bernard sagt:

    „Tagsüber teilen sich Laufkäfer und Amphibien demnach regelmäßig einen Unterschlupf.“ – Ach ja? In einer Schüssel?
    Haben den beiden Forschern ihre Beobachtungen in der Natur nicht gereicht oder müssen diese nun „wissenschaftlich“ untermauert werden?