Posted in: Energie, Umwelttechnik 27. Dezember 2006 18:16 Weiter lesen →

Neue Heizungspumpen sparen Energie

Dezentrale, kleine Pumpen in Zentralheizungen könnten helfen, Energie zu sparen und den Heizungsbetrieb zu optimieren. Das berichtet das Fachinformationszentrum Karlsruhe in seinem neuen BINE-Projekt-Info.

Bislang gehört die zentrale Umwälzpumpe zum Standard einer Zentralheizung. Der Heizkreislauf wird dabei über Drosselventile und Thermostatventile geregelt, um alle Heizkörper gleichmäßig zu durchströmen und alle Räume gleich gut mit Wärme zu versorgen. Der Nachteil dieses so genannten hydraulischen Abgleichs: Der Strömungswiderstand vergrößert sich und muss durch eine größere Leistung der Umwälzpumpe und höheren Stromverbrauch überwunden werden.

Dezentrale, kleine Pumpen mit nur etwa einem Watt Leistung könnten als Alternative jeden Heizkörper einzeln versorgen, berichtet das neue BINE-Projekt-Info „Dezentrale Heizungspumpen“ (hier als PDF-Download).

Entsprechende Pumpen ähneln in Größe und Form üblichen Thermostatventilen und gehen nur dann in Betrieb, wenn in „ihrem“ Raum konkreter Wärmebedarf besteht. Dadurch verringern sich – zusätzlich zum ohnehin geringeren elektrischen Leistungsbedarf – noch die durchschnittlichen Laufzeiten im Vergleich zur zentralen Umwälzpumpe. Weitere Vorteile des dezentralen Konzepts bestehen bei der Schnellaufheizung und der bedarfsgerechten Regelung der Vorlauftemperatur.

Das Pumpensysteme soll sich in Gebäudeleitsysteme integrieren lassen, berichtet das BINE-Info: Ein Praxistest in einem Forschungsgebäude ergab für Strom und Wärme vielversprechende Einsparpotenziale zu Gunsten der dezentralen Pumpen. Bis zur Marktreife des neuen Systems müssen aber noch weitere, das komplette Heizsystem betreffenden Untersuchungen abgewartet werden.

Quelle: Fachinformationszentrum Karlsruhe, 22.12.2006

WWW:
Homepage BINE Info

Posted in: Energie, Umwelttechnik
Möchten Sie den Beitrag bewerten?
SchlechtLangweiligGut zu wissenInteressantSpannend! (1 Bewertungen, im Schnitt 4,00 von 5)
Loading...

Drucken Drucken


Die Kommentare sind geschlossen.